Lemim's Blog


Musik und was einige draus machen…
Di., 20.11.2007, 10.38
Filed under: Uncategorized

Musik ist toll, praktisch, bringt Menschen zusammen, macht Menschen glücklich, bringt Spaß und bietet Wissenschaftlern eine Grundlage viele Dinge sehr umständlich auszudrücken. Ein Beispiel? Bittesehr:

„Schriftliche Notationssysteme bannen einen seriellen, zeitlich versetzten
Datenfluß in ein visuelles Feld und lösen dabei Teile der Kommunikation
vom Kontext ihrer Entstehung.“

Advertisements

4 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Hey, das habe ich dir doch vorhin gemailt. Arbeitet man etwa beiner Examensarbeit auch ohne Quellenangabe?
Ich hoffe, dort machst du es besser 😉

Kommentar von Helge

`wußtest du das denn noch nicht?

Kommentar von D.Rakebrand

@ Helge: Ich dachte, im Internet sind Quellenangaben eh überbewertet…. *g*

@ Dedl: „Notation ist prinzipiell eine vermittels bestimmter Wahrnehmungsmuster
gefilterte Reduktion von erklingender Musik auf fixierbare Elemente und
aufgrund ihrer Selektivität durch einen unüberwindbaren Abstand von der
Komplexität des Erklingens getrennt.“ (MGG)

Kommentar von Lemim's blog.

Geil, ich hab das verstanden. Glaube ich. 😀

Kommentar von Marius




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: