Lemim's Blog


DSL in Köln
Di., 12.08.2008, 20.25
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter:

Habe 3 Optionen:

1) Mobile-Internet mit dem Surfstick von O2 für 25 Euro. Köln hat eine gute UMTS-Abdeckung also ist das für mich eigentlich schnell genug. Vorteil: Mit Laptop und Handy (Sony Ericsson P1i) jederzeit Internet. Nachteil: Bei Traffic über 10 GB wird UMTS deaktiviert und man surft mit GPRS…

2) DSL 2000 für 19 Euro und die Option für 5 Euro mehr im Monat jederzeit auf DSL 6000 aufzustocken. Vorteil: Zu Hause immer eine schnelle Verbindung. Nachteil: Mobil ist es mit 9 Cent über O2 nach wie vor teuer.

3) DSL 16000 für 25 Euro. Vorteile: Schneller als alle anderen Optionen, monatlich kündbar. Nachteil: Siehe 2.

 

Natürlich könnte man bei Option 2 oder Option3 noch mit fon.com im mobilen Bereich etwas verbessern, da die in Köln recht verbreitet sind. Nachteil: Bei den meisten Anbietern ist das illegal und es ist ein Sicherheitsrisiko, da man für die Verbindung haftet. (Ist das wirklich tragisch?)

 

So, jetzt beratet mal bitte. (Ich tendiere eher zu Option 3 mit Fon…)

Advertisements

7 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Wenn du dein P1 schon hast, kannst du ja mal in der neuen Wohnung UMTS checken, falls nicht schon getan.

Zusätzliche Nachteile bei #1:
– 24 Monate Laufzeit
– Bei Handy & Laptop brauchst du 2 SIM-Karten oder? Geht das überhaupt?
– Laut AGB Sprachdienste, VoIP etc. untersagt, keine Ahnung, ob das auch tatsächlich gesperrt (Portsperre) ist.

Ich würd auch normales DSL zuhause nehmen. FON-Abdeckung Köln ist gut und bezüglich Illegalität musst du mal mit dem Anbieter checken.

Kommentar von Marius

Super! Danke! Ich brauchte nochmal jemanden, der mir Nr. 1 schlecht macht. Es klang so verlockend und auch wieder nicht. Das mit VoiP ist doch recht wichtig.
(Mit 2 SIM-Karten wäre wohl möglich gewesen.)

Ich denke auch, dass gerade in der heutigen Zeit 24 Monate eine zu große Zeitspanne sind. Gerade in diesem Bereich. Sicherlich wird es da mal etwas günstigeres geben…

Kommentar von lemim

Ich würde auch das herkömmliche DSL zu Hause nehmen. Ich stand ja mal vor der gleichen Entscheidung… Von Überall ins Internet ist zwar verlockend, aber ja auch möglich. Und im absoluten Notfall gehen die 9 Cent ja auch, find ich. Zum kurz in die E-Mails gucken reichts jedenfalls. Hab gestern mal die Internetfähigkeit meines nagelneuen C702 getestet, klappt prima mit UMTS, ist auch gar nicht so langsam gegenüber dem DSL 2000 oder was ich hier auch immer habe… Aber eben teuer.

Kommentar von Anja

Ist das nicht viel zu teuer? Hast du nicht zufällig schon Kabelfernsehen in der Wohnung?
Dann nur noch 24,95 und du kannst mit einer sehr guten 6000-Leitung Flatratesurfen und -telefonieren!

Kommentar von nils

Habe mir jetzt Alice bestellt. Das mit dem Kabelfernsehen geht bei mir nicht.

Ich zahle jetzt 25 Euro für 16.000 DSL. Zudem kriege ich noch ein WLAN Modem und kann jeden Monat kündigen. Bei der Preisentwicklung gar nicht so übel…

Kommentar von lemim

Mal eben hinsichtlich Preisentwicklung: da hat sich in den letzten 2 Jahren nicht viel getan.
Nicht mal schneller ist das DSL geworden…

Ende der Fahnenstange?

Nee, wohl eher mehr als genug. Die meisten Leute (z.B. ich) zahlen für DSL-Zugänge, deren Geschwindigkeiten sie nie erreichen können.

Wo es momentan billiger wird, ist Handy-Internet.

Kommentar von Marius

Also in Köln sind die gerade dabei ein Glasfasernetz mit DSL 100.000 zu installieren….wer’s braucht…

Das mit dem mobilen Internet meinte ich auch. Die Option bleibt durch die monatliche Kündigungsmöglichkeit offen.

Kommentar von lemim




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: